Immer mehr Einbrüche scheitern

Im Jahr 2017 ist die Zahl der Einbrüche bundesweit gesunken – um 23 Prozent auf 116.540 Fälle.

Im Vergleich zu den Vorjahren hat die Zahl der Einbruchsversuche 2017 zugenommen (52.495 Fälle). Was nach einer negativen Entwicklung klingen mag, ist jedoch positiv zu bewerten. Denn das bedeutet im Umkehrschluss: In etwa 45 Prozent der Fälle sind die Einbrecher bei ihrem Vorhaben gescheitert, was nicht zuletzt an der verbesserten Sicherheitstechnik liegt. Immer mehr Menschen sind für das Thema Einbruchschutz sensibilisiert und schützen ihr Zuhause mit mechanischen und elektronischen Maßnahmen. Das ist auch sehr wichtig, denn die Aufklärungsquote ist mit nur 17,8 Prozent nach wie vor relativ niedrig. (Quelle: Polizei-dein-partner.de)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.